Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Antragsverfahren Kinderreisepass

Kinderreisepass

Kinderreisepass, © BMI

08.02.2018 - Artikel

Wichtige Hinweise


Seit dem 1. November 2007 werden Kinderreisepässe mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Jahren (höchstens aber bis zum 12. Lebensjahr) ausgestellt. Wenn sie noch nicht abgelaufen sind, können sie bis zum 12. Lebensjahr verlängert werden. Das betrifft auch Kinderreisepässe, die vor dem 1. November 2007 ausgestellt wurden. Kinderreisepässe, die bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ausgestellt oder verlängert wurden, behalten grundsätzlich die eingetragene Gültigkeit. Ehemalige Kinderausweise können nicht mehr verlängert oder geändert werden.

Ab dem 12. Lebensjahr können für Kinder nur noch Reisepässe (Europapass - ePass)  mit Fingerabdruck ausgestellt werden.

Da Kinderreisepässe nicht von allen Staaten als Reisedokument anerkannt werden, kann auf Wunsch der/des Sorgeberechtigten auch für Kleinkinder anstelle eines Kinderreisepasses bereits ein Reisepass (Europapass - ePass), ausgestellt werden, wobei Kinder ab Vollendung des 6. Lebensjahres auch Fingerabdrücke abgeben müssen.

Mehr lesen


Was kostet ein Reisepass für Kinder?

Bitte entnehmen Sie die Kosten der Gebührentabelle

Die Gebühren, Zuschläge und Auslagen sind bei Antragstellung zu entrichten. Sie können bar oder mit Kreditkarte bezahlen. American Express und EC-Karten können nicht akzeptiert werden. Da das Generalkonsulat nicht über Pin-Automaten verfügt, können Sie nicht pinnen.

Hinweise zur Kreditkartenzahlung
Achtung!


Wegen technischer Störungen sind Zahlungen mit Kreditkarte zur Zeit nur eingeschränkt möglich.


Antragstellung

Der/die Sorgeberechtigten müssen den Pass gemeinsam mit dem Kind unter persönlicher Vorsprache beantragen und sämtliche Antragsunterlagen im Original vorlegen (s. Merkblatt „Welche Unterlagen benötige ich für die Beantragung eines Kinderreisepasses?“) und zwar gleichermaßen für die Ausstellung oder Verlängerung eines Kinderreisepasses wie auch für einen Reisepass (ePass). Die Unterlagen erhalten Sie sofort zurück.
Möglicherweise benötigen wir im Einzelfall noch weitere Urkunden bzw. Bescheinigungen.

Ist einer der Sorgeberechtigten verhindert, kann auf dessen persönliches Erscheinen durch seine schriftliche Zustimmung mit beglaubigter Unterschrift und Vorlage seines Passes (oder einer beglaubigten Kopie) verzichtet werden, wenn die Namensführung des Kindes nach deutschem Recht feststeht (bitte Merkblatt „Kindesname“ beachten).

Bei der Ausstellung von Dokumenten für Kinder ist die Unterschrift durch das Kind im Generalkonsulat zu leisten, wenn es zum Zeitpunkt der Beantragung des Dokumentes das zehnte Lebensjahr vollendet hat; die Leistung der Unterschrift durch jüngere Kinder ist zulässig, sofern sie das sechste Lebensjahr vollendet haben.

Unvollständige oder schriftliche Anträge können wir leider nicht annehmen!

Merkblätter für ein Reisedokument für Minderjährige

Merkblätter

Formulare für die Beantragung eines Reisedokuments für Minderjährige

Formulare

Was muss ich bei dem Passfoto beachten?

Hinweise zum Passfoto

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie für den Antrag einen Termin bei uns. Beachten Sie bitte, dass es vor allem in der Hauptreisezeit lange dauern kann, bis Sie einen entsprechenden Termin bekommen können. Wenn Sie neben dem Reisepass auch einen Personalausweis beantragen wollen, benötigen Sie einen doppelten Termin.

ACHTUNG NEU !

Ab sofort steht Ihnen nur noch die Online-Terminvergabe zur Verfügung.


Wichtige Hinweise:

Bitte geben Sie den Namen so ein, wie er in Ihrem bisherigen Reisepass oder Personalausweis eingetragen steht.

Bei nicht pünktlichem Erscheinen, kann der Termin nicht weiter berücksichtigt werden.

zur Terminvereinbarung


Fertigstellung des Reisepasses

Wenn alle Unterlagen vollständig sind, kann der Kinderreisepass in 1 - 2 Tagen fertig sein. Der Reisepass (ePass) dauert ca. 2 Monate. Auf Wunsch kann Ihnen der Pass auf eigenes Risiko gegen Zahlung von 9,00 Euro Portoauslagen zugeschickt werden.





nach oben