Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus COVID-19: aktuelle Auswirkungen

10.06.2020 - Artikel

Bitte beachten Sie dringend die Reisewarnung des Auswärtigen Amts, die für alle Reisenden in und Rückreisenden nach Deutschland gilt und u.a. auch Informationen zu Reisebeschränkungen und Quarantäne-Vorschriften unter Berücksichtigung der Bundesländer enthält. 

Wichtige Informationen

Länderspezifische Details finden Sie in den Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für die Niederlande.


Seit dem 17. April 2020 besteht für alle Flugreisenden von Flughäfen in Risikogebieten nach Auflistung der European Union Aviation Safety Agency, die in die Niederlande reisen, die Pflicht zum Ausfüllen eines sog. Gesundheitszeugnisses, das vor Reiseantritt am Flughafen ausgefüllt und dann bei sich geführt werden muss. Betroffen in Deutschland sind die Flughäfen in Bayern und Baden-Württemberg. Wird eine der Fragen im Formular mit „ja“ beantwortet, wird die Einreise verweigert. Reisende aus diesen Gebieten sollen sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben (ausgenommen sind Crewmitglieder und Transitpassagiere).


Bis auf weiteres sind Fahrgäste/Passagiere bei Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und bei Flügen mit KLM verpflichtet einen Mund-Nasenschutz zu tragen.


Nähere Informationen erteilt das niederländische Gesundheitsministerium.

Zwischen Deutschland und den Niederlanden gibt es keine Grenzkontrollen. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Zielort in Deutschland nach den lokalen Corona-Einschränkungen und dem aktuellen Stand der Quarantänebestimmungen des jeweiligen Bundeslandes. Auf Grund der unterschiedlichen regionalen Regelungen kann das Generalkonsulat Ihnen bedauerlicherweise keine verbindliche Antwort dazu geben


Bitte beachten Sie den folgenden Link.


Genauere Hinweise zu den Quarantänerichtlinien erhalten Sie von den jeweiligen Bundesländern: Webseiten der deutschen Landesgesundheitsbehörden. Wir bitten Sie dringend, diese zu beachten.


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Dort finden Sie zudem Antworten auf häufig gestellte Fragen.


Link to all information of the Federal Ministry of the Interior in English.


Zwischen Deutschland und den Niederlanden gibt es keine Grenzkontrollen.

Corona-Maßnahmen und Einschränkungen in den Niederlanden

Die niederländische Regierung hat weitgehende Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid19-Infektion beschlossen, seit dem 1. Juni werden einige Beschränkungen abgeschwächt und sind z.B. Museums- und Restaurantbesuche mit Voranmeldung/Reservierung wieder möglich.
Informieren Sie sich über Maßnahmen der niederländischen Regierung.

 

Urlaub in den Niederlanden

Ab dem 15. Juni ist Urlaub in den Niederlanden für Urlauber aus der EU und dem Schengen Raum wieder möglich. Einschränkungen bestehen weiterhin für Reisende aus dem Vereinigten Königreich und Schweden.

Die Situation kann sich allerding schnell ändern und eine Reise sollte mit genauer Kenntnis der geltenden Bestimmungen durchgeführt werden. Hier finden Sie einige oft gestellte Fragen zusammengestellt durch die niederländische Regierung.


Achten Sie für eine Reise immer auch auf die jeweiligen Stornierungsbedingungen.

Gesundheitszeugnis bei Flugreisen

Seit dem 17. April 2020 besteht für alle Flugreisenden von Flughäfen in Risikogebieten nach Auflistung der European Union Aviation Safety Agency, die in die Niederlande reisen, die Pflicht zum Ausfüllen eines sog. Gesundheitszeugnisses, das vor Reiseantritt am Flughafen ausgefüllt und dann bei sich geführt werden muss. Betroffen in Deutschland sind die Flughäfen in Bayern und Baden-Württemberg. Wird eine der Fragen im Formular mit „ja“ beantwortet, wird die Einreise verweigert. Reisende aus diesen Gebieten sollen sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben (ausgenommen sind Crewmitglieder und Transitpassagiere).

Nähere Informationen erteilt das niederländische Gesundheitsministerium.


Mund-Nasenschutz verpflichtenden bei Reisen mit KLM

Bis auf weiteres muss bei Flügen mit KLM ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Es werden keine Masken von der Flugesellschaft angeboten. 


Weiterreise vom Flughafen Schiphol nach Deutschland

Zwischen Deutschland und den Niederlanden gibt es keine Grenzkontrollen. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Zielort in Deutschland nach den lokalen Corona-Einschränkungen und dem aktuellen Stand der Quarantänebestimmungen des jeweiligen Bundeslandes. Auf Grund der unterschiedlichen regionalen Regelungen kann das Generalkonsulat Ihnen bedauerlicherweise keine verbindliche Antwort dazu geben.


Bitte erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrer Fluggesellschaft, ob Ihr Flug wie geplant stattfindet und auf der Internetseite des Flughafens Amsterdam / Schiphol.

Der Flughafen hat aktuelle Informationen zu Corona.


Optionen bei Flugstreichung

Wenn der Anschlussflug von Schiphol nach Deutschland nicht durchgeführt wird, gibt es derzeit folgende Möglichkeiten nach Deutschland zu kommen:

  • sich von Freunden oder Familie in Schiphol abholen lassen,
  • mit einem Mietwagen nach Deutschland fahren,

Wenn Sie mit dem Auto fahren, beachten Sie bitte, dass auf niederländischen Autobahnen tagsüber eine generelle Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h gilt.

  • der Flughafen Schiphol verfügt über einen Fernbahnhof. Der Zugverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden ist zwar eingeschränkt, aber mit Umsteigen noch möglich. Aktuelle Verbindungen finden Sie auf ns.nl. Für Verbindungen ab der deutschen Grenze finden Sie Informationen auf bahn.de

Bitte beachten Sie auch die teilweise unterschiedlichen regionalen Regelungen in Deutschland zu Bewegungsfreiheit und Durchreise. Hinweise dazu in niederländischer Sprache finden Sie hier und hier.

 

Unter folgendem Link finden Sie Informationen der niederländischen Regierung über die Corona-Maßnahmen in den Niederlanden in englischer Sprache sowie hier.

Aktuelle Informationen über die wieder eingeführten Grenzkontrollen an den Landgrenzen zu Dänemark, Luxemburg, Frankreich, Österreich und der Schweiz finden Sie auch unter folgendem Link auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

Informationen zu häufig stellten Fragen zu den Grenzkontrollen finden Sie auf der Webseite des Bundesinnenministeriums. Dort steht auch: „Deutschen Staatsangehörigen darf die Einreise in das Bundesgebiet nicht versagt werden.“



nach oben