Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kultur und Bildung

Artikel

1. Kultur in Deutschland

Nirgendwo sonst ist die föderale Struktur Deutschlands so deutlich wie im Kulturbereich und der Bildungspolitik. Bis auf wenige Ausnahmen liegt die Hoheit für Bildung und Kultur bei den Bundesländern.
Das kulturelle Leben in Deutschland ist aktiv und aufgrund seines Traditionsreichtums und der historischen Geografie äußerst vielfältig. Lassen Sie sich von der Vielzahl und Vielfalt kultureller Angebote in Deutschland inspirieren – ob Theater, Tanz, Musik, bildenden Künsten oder Literatur.

Wichtige Koordinationsabsprachen im Bildungswesen werden durch die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) wahrgenommen, die zugleich ein Kooperationsorgan ist.

2. Goethe-Institut Niederlande

Das Goethe-Institut Niederlande ist ein weltweit tätiges Kulturinstitut des Bundesrepublik mit den Schwerpunkten der interkulturellen Zusammenarbeit und Vermittlung der Deutschen Sprache.

Das Sprachkursprogramm des Goethe-Instituts bietet Gruppen- und Individualkurse mit intensivem und abwechslungsreichem Sprachtraining in Amsterdam, Rotterdam und Den Haag an. Alle Lehrkräfte sind hochqualifizierte Muttersprachler. Die Prüfungen des Goethe-Instituts für alle Sprachniveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER A1-C2) sind weltweit anerkannt.
(mehr zu Sprachkursen unter: https://www.goethe.de/ins/nl/de/spr.html)

Das Goethe-Institut Niederlande bietet eine Vielzahl von kulturellen Angeboten und Veranstaltungen in den Bereichen Digitale Kultur, Gesellschaft, Europa, Künste, Nachhaltigkeit und Residenzen. Zudem verfügt das Goethe-Institut über öffentlich zugängliche Bibliotheken.
(mehr zu Kulturangeboten unter: https://www.goethe.de/ins/nl/de/kul.html)

Goethe-Institut Niederlande Standort Amsterdam
Herengracht 470
1017 CA Amsterdam, Niederlande
Tel.: +31 20 5312900
info-amsterdam(at)goethe.de

Goethe-Institut Niederlande Standort Rotterdam
Westersingel 9
3014 GM Rotterdam, Niederlande
Tel.: +31 10 2092090
info-Rotterdam(at)goethe.de

3. Anerkennung in Deutschland

„Anerkennung-in-Deutschland“ ist das offizielle Online-Portal zum Anerkennungsgesetz des Bundes. Migrantinnen und Migranten und ausländische Fachkräfte erfahren hier, wie und wo sie einen Antrag auf Anerkennung ihres ausländischen Berufsabschlusses stellen können. Mit wenigen Klicks leitet sie der „Anerkennungs-Finder“ an die für ihr Anliegen zuständige Stelle. Beraterinnen und Berater finden auf der Website zudem alle relevanten Informationen zu den Verfahren zur beruflichen Anerkennung sowie den rechtlichen Grundlagen. Alle Inhalte sind auf Englisch und Deutsch verfügbar. Betrieben wird das Portal vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
Mehr Informationen

4. Schüler und Jugendaustausch

Austauschaktivitäten im Schulbereich und internationale Jugendbegegnungen fördern die interkulturelle und internationale Kompetenz von Schülern und Jugendlichen. Die deutsche Bundesregierung unterstützt diese Aktivitäten.
Nähere Informationen zu Austauschprogrammen, Aktionen, niederländischem Schulwesen und Partnerschulen finden Sie auf der Webseite:
 www.austausch.nl/de


5. Förderung der deutschen Sprache

Seit 2011 setzt sich die Actiegroep Duits für ein stärkeres Bewusstsein der Bedeutung der deutschen Sprache in den Niederlanden ein.
Hierbei arbeitet die Deutsche Botschaft mit dem Goethe-Institut Niederlande, dem Duitsland Instituut, der Deutsch-Niederländischen Handelskammer, der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und den Euregios zusammen.
Zentrale Bestandteile der Arbeit der Actiegroep Duits sind neben dem jährlichen Tag der deutschen Sprache, die Programme ‚Mach mit!‘ und „Duits werkt!“

Mehr Informationen unter:
www.machmit.nl

6. Die Deutsche Internationale Schule Den Haag (DISDH)

Die Deutsche Internationale Schule Den Haag wurde 1954 gegründet und wurde 2011 mit dem Gütesigel „Exzellente deutsche Auslandsschule“ ausgezeichnet.
Die DISDH begleitet Kinder von 3 Jahren bis zu ihrem Schulabschluss. Das Curriculum der DISDH orientiert sich an deutschen Bildungsplänen. Neben dem Deutschen Internationalen Abitur (DIA), kann entsprecht den deutschen Abschlüssen in Klasse 10 der Realschulabschluss gemacht werden.
Die Unterrichtssprache ist Deutsch, es besteht zudem ein breites Fremdsprachenangebot. Einen besonderen Stellenwert an der DISDH hat Soziales Engagement, das am Ende der Schulzeit mit einem individuellen Zertifikat bescheinigt wird.
Nähere Informationen, insbesondere zu Curriculum, Campus und Schulgeld finden Sie auf der Website der DISDH.

Deutsche Internationale Schule Den Haag
Van Bleiswijkstraat 125
2582 LB Den Haag
Niederlande
Telefon: +31 (0)70 354 94 54
info(at)disdh.nl
www.disdh.nl


7. Duitsland-Instituut Amsterdam


Das Duitsland-Instituut Amsterdam ist ein Kompetenzzentrum für deutsch-niederländischen Austausch mit Sitz in Amsterdam.
Tätigkeitsbereiche:

  • Duitslandweb: Journalistische Arbeit zu Themen, die aktuell in den Niederlanden oder Deutschland in der Presse präsent sind.
  • Graduiertenkolleg: wissenschaftliches Programm für niederländische Promovierende, die zum zeitgenössischen Deutschland forschen.
  • Wissenschaft: (Weiter-)Entwicklung des interdisziplinären Studienganges Duitslandstudies an der Universität von Amsterdam.
  • Duitslanddesk: Beratung und Information zu Studium, Stipendien und Forschungsmöglichkeiten in Deutschland.

Nähere Informationen zum Duitsland-Instituut Amsterdam finden Sie unter: www.duitslandinstituut.nl

Duitsland-Instituut Amsterdam
Oude Hoogstraat 24
1012 CE Amsterdam
Niederlande
0031 (0)20-5253690
dia(at)uva.nl

8. DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist ein von deutschen Hochschulen und Studierendenschaften getragener Verein, der seit seiner Gründung 1925 über 2,6 Millionen Akademiker:innen gefördert hat. Zentraler Bestandteil der Arbeit des DAAD sind neben der europäischen Hochschulzusammenarbeit, Stipendienvergabe, und Entwicklungszusammenarbeit auch die Förderung der Deutschen Sprache.

Nähere Informationen zur Organisation, Tätigkeitsfeldern und Fördermöglichkeiten finden Sie auf der Webseite des DAAD.


9. Pasch

PASCH – Schulen: Partner der Zukunft – ist eine Initiative mit dem Ziel ein weltweites Netzwerk an Schulen zu schaffen, um so Interesse für Deutschland und die deutsche Sprache zu wecken. An über 2.000 Schulen in 120 Ländern fördert PASCH bereits den interkulturellen Austausch.
Daneben berät PASCH Schulen und Ministerien bei der Entwicklung von Deutschunterricht, bietet Fortbildungen für Lehrkräfte und richtet sich mit verschiedenen Angeboten direkt an Schüler:innen.

Nähere Informationen zur Initiative, Angeboten im Bereich Schule und Studium, Lernmaterial, Wettbewerbe und Projekte finden Sie auf der Webseite von PASCH.


10. Max-Planck-Gesellschaft

Die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ist das internationale Aushängeschild der deutschen Wissenschaft aus dessen Reihen seit der Gründung 1948 22 Nobelpreisträger:innen hervorgegangen sind. Das MPG betreibt an 86 Instituten, 5 Auslandsinstituten und 20 weiteren Max Planck Centern Grundlagenforschung u.a. in Natur- und Geisteswissenschaften.

In den Niederlanden gibt es derzeit zwei Max Planck Center. Das Max Planck-University of Twente Center for Complex Fluid Dynamics in Twente erforscht komplexe Fluiddynamik, die in der medizinischen Diagnostik oder auch bei Windkraftanlagen zum Einsatz kommen kann. Das zweite Center der MPG ist das Max Planck-Radboud University Center in Nijmegen. Hier wird seit 2021 in den Bereichen Physikalische Chemie, Festkörperphysik, Materialwissenschaft, Molekulare Spektroskopie, Cluster-Wissenschaft, Biochemie, Labor-Astrophysik an der Entwicklung von Freie-Elektronen-Lasern, die infrarotes Licht abgeben, geforscht. Im Rahmen der deutsch-niederländischen Kooperation liegt neben der Forschung auch ein Schwerpunkt auf der Ausbildung von wissenschaftlichem Nachwuchs.

Nähere Informationen zur MPG finden Sie unter www.mpg.de.

Links der beiden Center:
https://www.mpg.de/11070441/twente-center-complex-fluid-dynamics
https://www.mpg.de/17166721/max-planck-radboud-university-center


11. ifA

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) fördert interkulturellen Austausch und Friedensarbeit. Als Kompetenzzentrum der auswärtigen Bildungs- und Kulturpolitik arbeitet das ifa weltweit mit Kultureinrichtungen, Nichtregierungsorganisationen, Politik und Wirtschaft zusammen und richtet sich insbesondere an junge Menschen, Wissenschaftler:innen sowie Medien- und Kulturschaffende. Wichtige Pfeiler der Arbeit des ifa sind neben Kultur- und Kunstaustausch und Vortragsreisen auch Ausstellungen und Publikationen. Kulturaustauschprogramme, die Förderung kultureller Minderheiten und ein vereintes Europa sind die zentralen Elemente der Friedensarbeit des ifa.
Nähere Informationen zu Organisation, Ausstellungen, Förderung, Forschung und Publikationen finden Sie auf der Webseite des ifa.

Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) e.V.
Charlottenplatz 17
D-70173 Stuttgart

Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) e.V.
Linienstrasse 139/140
D-10115 Berlin

nach oben